Zurück zur Startseite
Pressemitteilung

Kontakt

DIE LINKE. Fraktion im Rat der Landeshauptstadt Düsseldorf

Luegallee 65
40545 Düsseldorf
fon: + (49) 211 89 95123
fax: + (49) 211 89 29588

Bürozeiten Mo-Fr von 10 - 14 Uhr

info@linksfraktion-duesseldorf.de

10. Juli 2017 Pressemitteilung

Erhöhung des Sozialtickets zum Oktober 2017

Das sogenannte Sozialticket soll um 2,25 Euro verteuert werden. Die Erhöhung zum Oktober sei notwendig, weil die Nachfrage zu hoch sei und die Fördergelder des Landes nicht ausreichten.

Dazu erklärt Angelika Kraft-Dlangamandla, Sprecherin der Ratsfraktion DIE LINKE Düsseldorf:

„Eine hohe Nachfrage bedeutet, dass immer mehr anspruchsberechtigte Menschen auf ein Sozialticket angewiesen sind. Vor allem aber nicht nur Menschen im Hartz-IV-Bezug. Allerdings nehmen viele Berechtigte das Sozialticket nicht in Anspruch, weil sie es sich einfach nicht leisten können und dadurch sozial ausgegrenzt sind.

Im derzeitigen Hartz IV-Regelsatz von 409 Euro sind für Verkehr 25,77 € enthalten. Das Sozialticket soll laut VRR ab Oktober 37,80 Euro kosten. Die fehlende Differenz von 12,03 Euro muss entsprechend von den Betroffenen bei Ernährung, Freizeit, Kultur u.a. eingespart werden. Bei ständig steigenden Lebenshaltungskosten ist das für viele Menschen nicht mehr finanzierbar. Sie können sich dieses sogenannte Sozialticket nicht mehr leisten.

DIE LINKE fordert schon lange ein echtes Sozialticket von 10 € für Düsseldorf. Es ist dringend notwendig und auch finanzierbar. Und es rechnet sich. Wir haben berechnet, dass durch entsprechend höhere Fahrgastzahlen bei einem echten Sozialticket von 10 Euro sich das Ticket selbst finanzieren würde. Zum Teil dadurch, dass es dauerhaft mehr Kundinnen und Kunden gäbe und die Zahl der sogenannten SchwarzfahrerInnen sowie die Zahl der damit verbundenen Gerichtsverhandlungen sinkt.“