Zum Hauptinhalt springen

Rat

Eigenreinigungsquote städtischer Gebäude erhöhen

Haushaltsantrag der Ratsfraktion DIE LINKE. Düsseldorf zur Sitzung des Rates am 16.12.2021 (RAT/627/2021):

Der Rat der Landeshauptstadt Düsseldorf beschließt, die Eigenreinigungsquote städtischer Gebäude sukzessive bis zum Jahr 2025 auf 80 Prozent zu erhöhen. Diesbezügliche Änderungen im Haushalt werden vorgenommen.

Begründung:
Die Stadtverwaltung Düsseldorf hatte aufgrund eigener schlechter Erfahrungen im Frühjahr 2018 ein neues Konzept zur Gebäudereinigung vorgelegt, das einen Teil der ausgelagerten Arbeitsplätze wieder in städtische Stellen überführte. Ziel war es, 50 Prozent Eigenreinigung zu erreichen. Dies war ein erster, richtiger Schritt. Allerdings lag die Eigenreinigungsquote auch im November 2020 bei lediglich 43,1 %.

Die Ausgaben für externe Reinigungsleistungen werden für das Haushaltsjahr 2022 weiterhin mit fast 12,5 Millionen Euro angegeben. Mit diesem Geld ließen sich sozial abgesicherte Arbeitsplätze schaffen. Nach den Erfahrungen der Vergangenheit wäre eine Verbesserung der Reinigungsergebnisse ebenfalls erwartbar.

DIE LINKE fordert daher, die Ausgaben für private Reinigungsfirmen zu streichen und eigene Arbeitskräfte für die Reinigung einzustellen.

Mit freundlichen Grüßen
Helmut Born           Anja Vorspel


Der Antrag wurde mehrheitlich abgelehnt.