Zum Hauptinhalt springen

Ausschuss für Ordnung und Verkehr

Entwicklung eines Konzeptes für ein kommunales Fahrradverleihsystem

Haushaltsantrag der Fraktion DIE LINKE.Düsseldorf zur Sitzung des Ordnungs- und Verkehrsausschusses am 05. November 2014: Zur Entwicklung eines Konzeptes für ein Fahrradverleihsystem in kommunaler Hand wird im Haushalt 2015 eine entsprechende Kostenstelle eingerichtet. 

Ziel ist die Förderung des Radverkehrs und die Entlastung des ÖPNV. Das Konzept soll 2015 erstellt werden und im Jahr 2016 mit der Durchführung begonnen werden.

Begründung:

In vielen großen Städten wird der Radverkehr durch ein sehr gutes Fahrradverleihsystem gefördert. Paris, Toulouse, Zürich, Sevilla und Barcelona sind da als herausragende Beispiele zu nennen. 

Einige beeindruckende Zahlen aus Paris: 20.000 Fahrräder stehen dort an 1.800 Stationen, die in der Regel nicht mehr als 300 Meter von einander entfernt sind. Die Ausleihe ist durchgehend an 24 Stunden und 7 Tagen in der Woche möglich. Die Kosten betragen 1,70 € pro Tag, 8.- € in der Woche oder 29.- € im Jahr. Die erste halbe Stunde ist immer kostenlos. 

In unserer Partnerstadt Toulouse, die von der Größe Düsseldorf ähnlich ist, gibt es Fahrräder an 250 Stationen. Die Kosten betragen 1,20 € am Tag, 10.- € im Monat und 25.- € im Jahr.

In Düsseldorf bekommt man für einen Euro nur eine halbe Stunde Fahrzeit, jede weitere halbe Stunde kostet ebenfalls einen Euro, ein ganzer Tag kostet bei Next Bike 9.- €. 

In Barcelona stehen an 400 Stationen über 6.000 Räder zur Verfügung. 

Eine Untersuchung hat festgestellt, dass auch die Stationsdichte für einen Erfolg von Verleihsystemen von Bedeutung ist.

Alle genannten Beispiele sind in öffentlicher Hand und fahren in Paris und Toulouse sogar schwarze Zahlen ein. 

Zur Entlastung des ÖPNV in den Berufsverkehrsspitzenzeiten sind funktionierende Fahrradverleihsysteme eine sinnvolle Möglichkeit. So kann der Radverkehr zu einer weiteren Säule des ÖPNV werden.    

Freundliche Grüße  

Anja Vorspel                            Lutz Pfundner                          Georg Blanchard