Zum Hauptinhalt springen

Pressemitteilung

Reaktion auf Strompreisdeckel: DIE LINKE will Appell des Stadtrats für Gaspreisdeckelung

Eine Deckelung der Verbraucherpreise für Gas ist am Widerstand von Grünen-Minister Habeck in der Bundesregierung gescheitert. DIE LINKE Ratsfraktion Düsseldorf plant nun für die Sitzung des Stadtrats am 08.09.2022 einen Appell an die Bundesregierung.

Julia Marmulla, Sprecherin der LINKEN Ratsfraktion Düsseldorf, kritisiert Mängel in den geplanten Maßnahmen der Bundesregierung.

"Der Energiepreisdeckel der Bundesregierung ist eine Mogelpackung: Er betrifft erstens nur die Stromkosten; mit den Gaspreisen lässt man die Haushalte alleine. Zweitens kommt der Strompreisdeckel erst, wenn Brüssel mit der Umlage-Finanzierung einverstanden oder eine alternative Finanzierung gefunden ist. Zeitpunkt, Höhe und Bedingungen stehen also in den Sternen. Deshalb ist ein Appell des Stadtrats an die Bundesregierung im Interesse der Düsseldorferinnen und Düsseldorfer jetzt wichtig."

Marmulla zum Antrag der LINKEN:

"DIE LINKE beantragt einen Appell des Düsseldorfer Stadtrats an die Bundesregierung für ein kostengedeckeltes Energiegrundkontingent - einschließlich Gas. Das heißt, die Menge, die ein Durchschnitthaushalt verbraucht, soll auch zu den Durchschnittspreisen der letzten fünf Jahre garantiert werden. In der Energiekrise müssen endlich Gewinne nach unten umverteilt werden."