Zum Hauptinhalt springen

Pressemitteilung

Stadt Düsseldorf baut umstrittenen Verein eine Kita – DIE LINKE verlangt Aufklärung

Noch im November 2009 ließ der Verein „Die Arche – Christliches Kinder- und Jugendwerk e. V.“ anlässlich eines kritischen Artikels bei Telepolis, dem Online-Magazin des Verlages Heinz Heise, durch seine Rechtsanwälte erklären, dass die Stadt Düsseldorf  dem Verein zum Bau einer Kita und eines Jugendzentrums nur ein Pachtgrundstück zur Verfügung stellen werde. Zum Bau habe die Arche eine Anschubfinanzierung aus den Erlösen der Veranstaltung Bambi-Charity erhalten.

Nun hat die Stadtverwaltung eine Beschlussvorlage erarbeitet und den Ratsmitgliedern zukommen lassen, in der für die Baumaßnahme eines Kita-Neubaus in der Benninghausener Straße 3,3 Millionen Euro vom Rat genehmigt werden sollen. Dieses Gebäude soll anschließend der Arche zur Miete überlassen werden.

Es wird also nicht ein Pachtgrundstück zur Verfügung gestellt, sondern der Arche ein Neubau finanziert. Wobei man sich auch fragen muss, wo die Erlöse aus der Bambi-Charity-Veranstaltung geblieben sind.

Dazu das Ratsmitglied der Fraktion DIE LINKE, Gisela Dapprich: „Dies alleine zeigt, dass die von vielen Seiten gegenüber der Arche erhobenen Vorwürfe berechtigt sind – mit der Wahrheit nimmt sie es nicht so genau. Auf der nächsten Ratssitzung werden wir den Vorgang zur Sprache bringen.“