Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Umweltausschuss

Anteil der Dach-, Fassaden- und Innenhofbegrünungen

Anfrage der Fraktion DIE LINKE.Düsseldorf zur Sitzung des Umweltausschusses am 7. Februar 2019:

Der Mangel an Grünflächen in der Düsseldorfer Innenstadt wurde im heißen Sommer 2018 durch eine erhöhte Wärmebelastung spürbar. Das Klimaanpassungskonzept der Stadt Düsseldorf prognostiziert auch weiterhin ein starkes Ansteigen der thermischen Belastung in den Innenstadtbereichen.

Dach-, Fassaden-, und Innenhofbegrünungen können in verdichteten Innenstädten mit ihren größtenteils versiegelten Flächen einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung von Luftqualität und Klima leisten. Das Klimaanpassungskonzept benennt darum als Ziel eine verstärkte Dach-, Fassaden- und Innenhofbegrünung. 

Zum Stand August 2015 zeigte die Gründachkartierung der Stadt Düsseldorf 2.706 begrünte Haus- und Garagendächer mit einer Gesamtfläche von mehr als 871.000 Quadratmetern, dies entspricht 3,1 Prozent aller Dachflächen.

Neben den Förderprogrammen DAFIB  und „Klimafreundliches Wohnen und Arbeiten in Düsseldorf“ können zur Verstärkung der Begrünung auch städtische Gebäude und –  laut Klimaanpassungskonzept –  Vorgaben für die verbindliche Bauleitplanung und für größere Bauvorhaben außerhalb von Bebauungsplänen dienen.

DIE LINKE Ratsfraktion Düsseldorf fragt an:                          

  1. Wie entwickelte sich der Anteil an Dach-, Fassaden- und Innenhofbegrünungen seit August 2015 (aufgeschlüsselt nach städtischen Gebäuden, Privatgebäuden, in absoluten Zahlen und Prozent)?
     
  2. Wie viele Genehmigungs- und Förderanträge für Dach-, Fassaden- und Innenhofbegrünungen wurden seit August 2015 gestellt bzw. bewilligt (bitte aufgeschlüsselt nach Programm, Jahr, Quadratmeterzahl und Stadtteil)?                                                                              
  3. Bei wie vielen Anhandgaben/Verkäufen von städtischen Grundstücken hat die Stadt seit August 2015 Dach-, Fassaden- oder Innenhofbegrünungen mit welcher Gesamtquadratmeterzahl zur Auflage gemacht (bitte aufgeschlüsselt nach Jahr, Quadratmeterzahl und Stadtteil)?                                                                                 

Mit freundlichen Grüßen
 

Natalie Meisen                    Odd Krause                          Mai Nguyen