Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Ratsfraktion

DIE LINKE will kostenlosen Nahverkehr zum Japan-Tag und Marathon

DIE LINKE stellt im Stadtrat am 06.02.2020 den Antrag, zum Metro-Marathon am 26. April und zum Japan-Tag am 16. Mai die Fahrt mit Bus und Bahn kostenlos anzubieten und die Innenstadt für den PKW-Verkehr zu sperren. Erste Erfahrungen mit diesem Konzept hat die Stadt bereits am 15. September 2019 im kleinen Rahmen gesammelt.

Anja Vorspel, verkehrspolitische Sprecherin der LINKEN Ratsfraktion Düsseldorf, sagt zum Antrag:

„Über den autofreien Sonntag im September haben wir uns gefreut, weil DIE LINKE jahrelang dafür gekämpft hat. Tatsächlich war das aber ein sehr zaghafter Versuch mit einer autofreien Zone von einem Quadratkilometer. Da geht mehr. Die Stadt Düsseldorf muss raus aus dem Stau. Das geht nur mit Bus, Bahn und Fahrrad. Im September war der autofreie Tag hervorragend organisiert - ich habe volles Vertrauen, dass das Amt für Verkehrsmanagement auch größere autofreie Events bewältigt.“

Insbesondere Großereignisse würden von einem kostenlosen Bus- und Bahnangebot mit autofreier Zone profitieren, sagt Vorspel:

„Ich wünsche mir einen Japan-Tag, an dem die Massen von Manga- und Japan-Fans die Straßenzüge vom Hauptbahnhof über die Immermannstraße bis zum Rheinufer für sich haben. Alle anderen können mit der Bahn schnell und kostenlos zum Ziel kommen. Beim Metro-Marathon könnten die Zuschauerinnen und Zuschauer in einer autofreien Innenstadt gefahrlos von Streckenabschnitt zu Streckenabschnitt gelangen. Die Argumente liegen auf der Hand; darum hoffen wir auf die Zustimmung der anderen Fraktionen.“