Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Ausschuss für Wohnungswesen und Modernisierung

Entwicklung des Wohnungsmarktes 2019

Anfrage der Fraktion DIE LINKE.Düsseldorf zur Sitzung des Ausschusses für Wohnungswesen und Modernisierung am 27. April 2020:

Im Jahre 2018 sind 106 öffentlich geförderte Wohnungen in Düsseldorf neu errichtet worden. Das sind 4,1% des neu errichteten Wohnungsbestandes. Das Handlungskonzept Zukunft Wohnen ist im Jahre 2013 vom Rat beschlossen worden und sah eine Quote von 20% öffentlich geförderter Wohnungen vor. Jahr für Jahr fallen wesentlich mehr Wohnungen aus der sozialen Preisbindung, so dass der Bestand an Sozialwohnungen immer weiter zurückgeht. 

Im Jahr 2018 sind allerdings demgegenüber 823 Eigentumswohnungen neu errichtet worden. Das waren 32,2% des neu errichteten Wohnungsbestandes.

Es ist unbestritten, dass ca. 50% der DüsseldorferInnen einen Anspruch auf einen Wohnberechtigungsschein und damit auf eine Sozialwohnung haben. Der Gesamtbestand an Sozialwohnungen lag 2018 nur noch knapp über 4%. Eine weitere Steigerung des Baus von Eigentumswohnungen ist auf dieser Grundlage kontraproduktiv und verschärft nur die Wohnungsnot in Düsseldorf.

DIE LINKE Ratsfraktion Düsseldorf fragt an:

  1. Wie viele Wohnungen wurden in 2019 neu errichtet und wie setzen sie sich zusammen (aufgeschlüsselt nach öffentlich geförderten,  freifinanzierten Mietwohnungen und Eigentumswohnungen?
     
  2. Wie viele Wohnungen sind 2018 aus der sozialen Preisbindung gefallen und auf wie viele Wohnungen hat sich dadurch die Gesamtzahl der Wohnungen in sozialer Preisbindung reduziert?
     
  3. Wie ist die zahlenmäßige Entwicklung der neu errichteten Eigentumswohnungen in den zehn Jahren von 2010 bis 2019?

Mit freundlichen Grüßen
 

Lutz Pfundner                  Mbulelo Dlangamandla                   Peter Kirchner