Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Umweltausschuss

Erhöhung der Mittel für Maßnahmen zur Reduzierung des Straßenverkehrslärms

Haushaltsantrag der Fraktion DIE LINKE.Düsseldorf zur Sitzung des Umweltausschusses am 8. November 2018:

Der Haushaltsansatz für konsumtive Maßnahmen im Rahmen des Masterplans „Reduzierung des Straßenverkehrslärms“ wird auf 400.000 Euro erhöht.

Begründung: 
Trotz großen Bedarfs an Lärmschutzmaßnahmen wurde der Haushaltsansatz für komsumtive Lärmschutzmaßnahme des Straßenverkehrs im vergangenen Jahr um 171.220 Euro gekürzt. Das vorläufige Rechenergebnis für 2017 zeigt, dass diese Kürzung den Bedarf um wahrscheinlich 100.000 Euro unterschreitet.

Zudem deutete die Resonanz auf eine Bürgerbeteiligung bei der Vorbereitung des Lärmaktionsplans II auf ein starkes Interesse an weiteren Lärmschutzmaßnahmen hin. Unter Beteiligung von 600 EinwohnerInnen und zahlreicher Bürgerinitiativen wurden 29 Lärmbrennpunkten in Düsseldorf definiert. Die Mittel für die Umsetzung des Masterplans „Reduzierung des Straßenverkehrslärms“ sollten darum um 100.000 Euro erhöht werden.

Mit freundlichen Grüßen

 

Natalie Meisen                                                Odd Krause                                       Mai Nguyen