Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Kulturausschuss

Keine Vergabe von Aufsichtsleistungen im Aquazoo an Externe

Haushaltsantrag der Fraktion DIE LINKE.Düsseldorf zur Sitzung des Kulturausschusses am 14. November 2019:

Der Haushaltsansatz für die Beauftragung eines externen Dienstleisters für Aufsichtsleistungen im BgA-Aquazoo/Löbbecke-Museum wird auf 0 gesesetzt. Die Streichung von 2,1 Planstellen E04, entsprechend 88.600 Euro, im Personalkostenbudget  wird rückgängig gemacht. 

Begründung:
Die Stadtverwaltung Düsseldorf hat aufgrund der Zertifizierungsmaßnahmen die Vorgabe bekommen zum Stellenplan 2020  2,1 Stellen im Aufsichtsbereich des  BgA- Aquazoo / Löbbecke Museum zu streichen. Diese Aufgaben sollen durch externes Personal durchgeführt werden.

Für die Finanzierung sind 88.600,00 Euro zusätzlich vorgesehen, die den Arbeitsplatzkosten für 2,1 Stellen E04 entsprechen. Da dieser Betrag im Personalkostenbudget des Instituts in gleicher Höhe eingespart werden kann,  und der Stellenschlüssel der gleiche bleibt, fordert DIE LINKE daher, diesen Posten mit eigenen, sozial abgesicherten Arbeitsplätzen zu besetzen.

Zur Auffrischung möchten wir von der Stellenseite der Stadt Düsseldorf zitieren: „Mit den steigenden Einwohnerzahlen steigen auch die Anforderungen und Aufgaben einer Stadtverwaltung. Die Herausforderungen der Zukunft lassen sich nur durch gutes Personal bewältigen.  Daher suchen wir Sie! Werden Sie ein Teil unserer Gemeinschaft und helfen Sie uns dabei, den Düsseldorferinnen und Düsseldorfern in sämtlichen Lebenslagen mit Rat und Tat zur Seite zu stehen!“  

Freundliche Grüße
 

Peter-Ulrich Peters                      Daniela Dauner                         Olaf Nordsieck