Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Ausschuss für Digitalisierung

Kommunale Videoplattform für die Einwohner:innen bereitstellen

Prüfantrag der Ratsfraktion DIE LINKE zur Sitzung des Ausschusses für Digitalisierung am 25.02.2021:

Die Verwaltung prüft die Möglichkeit die Installation einer Video-Konferenzlösung um es den Einwohner:innen zu ermöglichen, kostenlos, einfach und datenschutzkonform gesicherte Videoräume einzurichten und zu nutzen. Die Verwaltung stellt das Ergebnis zur übernächsten Sitzung des Ausschusses für Digitalisierung vor.

Begründung:
Kontaktvermeidung ist eine wichtige Maßnahme zur Eindämmung der Corona-Pandemie. Kunst- und Kulturangebote sind nicht möglich, aber auch Vereinstreffen und Familientreffen finden nicht mehr statt. Es zeigte sich deutlich der digitale technische Nachholbedarf. Und auch in Zukunft werden digitale Angebote weiterhin gefragt sein. Die vorhandenen digitalen Anwendungen überfordern jedoch viele Menschen. Gefragt sind deshalb einfach zu bedienende Programme.

Die Stadt Bühl hat schon im Frühjahr 2020 die Video-Konferenzsoftware „Palim!Palim!“, basierend auf der Videosoftware Jitsi, für ihre Einwohner:innen auf der städtischen Seite bereitgestellt. Kostenlos, verschlüsselt, einfach zu handhaben und vollkommen datenschutzkonform können Einwohner:innen mit Tablet, Smartphone oder Laptop über Video mit dem Verein, Freundeskreis, Klasse oder Familie in Kontakt treten. Dies wäre auch eine Möglichkeit für Düsseldorf.

Mit freundlichen Grüßen

Chris J. Demmer                                 Marcel Kiefer                                       Philip Magnus