Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Personal- und Organisationsausschuss

Reduzierung der Ausgaben von Reinigungsleistungen durch private Reinigungsfirmen und Einstellung eigener Reinigungskräfte

Haushaltsantrag der Fraktion DIE LINKE.Düsseldorf zur Sitzung des Personal- und Organisationsausschusses am 07. November 2019:

Der Personal- und Organisationsausschuss spricht sich dafür aus, dass die Ausgaben für private Reinigungsfirmen auf 0 Euro reduziert werden zugunsten der Einstellung von städtischen Reinigungskräften.

Begründung:
Die Stadtverwaltung Düsseldorf hat aufgrund eigener schlechter Erfahrungen im Frühjahr 2018 ein neues Konzept vorgelegt, dass einen Teil der ausgelagerten Arbeitsplätze wieder in städtische Arbeitskräfte überführt. Dies war ein erster, richtiger Schritt. Im Moment liegt die Eigenreinigungsquote bei etwa 35 %. Die Ausgaben für externe Reinigungsleistungen liegen weiterhin bei knapp 16 Millionen Euro. Gerade die Ausgaben und die Ergebnisse der Leistungen an externe Reinigungsfirmen zeigen, dass Auslagerungen weder qualitativ noch betriebswirtschaftlich günstiger bzw. besser sind. Für die neugewonnenen bzw. übernommenen Reinigungskräfte durch die Stadt sind damit sozial abgesicherte Arbeitsplätze geschaffen worden. DIE LINKE fordert daher, diesen Posten ganz zu streichen und eigene Arbeitskräfte für die Reinigung einzustellen.

Mit freundlichen Grüßen
 

Helmut Born                                        Manfred Wollnitz                                Julia Marmulla