Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Pressemitteilung

STEK 2020 ist Makulatur, Arbeitsplatzverluste veröffentlichen!

Zur Sitzung des AWTL am 2. April 2009 erklärt das beratende Mitglied der LINKSFRAKTION Düsseldorf im Ausschuss für Wirtschaftsförderung, Tourismus und Liegenschaften Gerhard Gust:

Neben der Tatsache, dass wesentliche Bereiche der Stadtplanung, z.B. Kultur, Klimaschutz, Strassen- und Verkehrsplanung usw. gar keinen Eingang in das Stadtentwicklungskonzept Düsseldorf 2020  - Wachstum fördern, Zukunft gestalten (STEK) gefunden haben, hat vor allen Dingen das Auftreten der internationalen Finanzkrise die Grundlagen des STEK 2020
(Analysen und Prognosen) obsolet gemacht. Deshalb fragt die LINKSFRAKTION in der kommenden Sitzung des AWTL die Stadtverwaltung, ob auch ihr unter diesen veränderten Bedingungen eine gründliche Überarbeitung erforderlich erscheint und die für die Ratssitzung am 30. April 2009 vorgesehene Beschlussfassung deshalb verschoben werden müsse.

In einer weiteren Anfrage möchte die LINKSFRAKTION Düsseldorf wissen, wie viele Arbeitsplätze im Jahr 2008 in Düsseldorf verloren gingen.  In dem vom Beigeordneten Wilfried Kruse  auf der AWTL-Sitzung am 5.3.2009 vorgetragenen Bericht über die wirtschaftliche Entwicklung Düsseldorfs im Jahre 2008 wurden von ihm nur positive Zahlen zur Arbeitsplatzentwicklung vorgetragen. Dabei fehlte die Gegenrechnung der im Berichtszeitraum verloren gegangen Arbeitsplätze in Düsseldorf. Die Anfrage der LINKSFRAKTION Düsseldorf soll dazu dienen diese Informationslücke zu schließen, unter besonderer Berücksichtigung des gewerblichen Sektors.