Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Personal- und Organisationsausschuss

Beendigung der Auftragsvergabe der Reinigungsarbeiten an Fremdfirmen

Antrag der Fraktion DIE LINKE.Düsseldorf zur Sitzung des Personal- und Organisationsausschusses am 27. April 2017:


Die Auftragsvergabe von Reinigungsarbeiten in städtischen Einrichtungen an Fremdfirmen wird beendet und die Reinigungsarbeiten werden durch städtisches Personal durchgeführt. 

Begründung:
In der Personalversammlung vom 21. März 2017 wurde erneut über die unzureichenden Reinigungsleistungen in städtischen Gebäuden berichtet. Der Grund liegt am Auslagern (outsourcing) von Arbeiten an Fremdfirmen. Die Stadtverwaltung gibt offen zu, dass sie aus Kostengründen Fremdfirmen beauftragt um städtische Gebäude zu reinigen. Seitdem leidet die Sauberkeit. 

Der Kostendruck wird auf die MitarbeiterInnen der Putzfirmen abgewälzt. In immer weniger Zeit müssen sie immer größere Bereiche säubern und das bei einem miserablen Lohn, der von den Fremdfirmen gezahlt wird. Dass das nicht gut gehen kann sollte jedem klar sein. Schon fast kriminell zu nennen ist es aber, wenn die Stadt an Orten wie z.B. Kitas, nicht genügend säubern lässt. Dadurch bedingte Krankheiten sind vorprogrammiert. Die einzige vernünftige Maßnahme ist deshalb, die Auftragsvergabe der Reinigungsfirmen an Fremdfirmen zu beenden und die Reinigungsarbeiten in die städtischen Aufgaben zu integrieren.  

Mit freundlichen Grüßen

Helmut Born                   Thomas Obst                 Lothar Daxenberger