Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Integrationsausschuss

Förderung von Projekten der Antirassismus-Arbeit

Haushaltsantrag der Fraktion DIE LINKE zur Sitzung des Integrationsausschusses am 06.11.2013:
Produkt 031 351 020

Ein Produkt „Förderung für Projekte der Antirassismusarbeit“ wird im Haushalt eingerichtet und eine jährliche Gesamtförderung in Umfang von 20.000 Euro bereitgestellt. Ziele des neu zu schaffenden Produktes sind:

  • die Förderung von Projekten zum Mainstreaming von Antirassismus an Schulen und in Ausbildungsbetrieben,

  • die Förderung von Projekten zur Bekämpfung des Alltagsrassismus,

  • die Förderung von Maßnahmen der Öffentlichkeitsarbeit.

Begründung:
Das Ministerium für Inneres und Kommunales NRW verzeichnete für Düsseldorf im ersten Halbjahr 2013 einen starken Anstieg rechter Vorfälle Düsseldorf liegt damit in der Statistik rechter Delikte nun an zweiter Stelle der Städte in NRW, nicht mehr an dritter Stelle wie noch im Jahre 2012.

Dieser Besorgnis erregenden Entwicklung muss mit zielgruppengerechter antirassistischer Aufklärung begegnet werden. Hierzu müssen antifaschistische Jugendorganisationen durch Projektförderung ermutigt und unterstützt werden, ihre antirassistische Arbeit zu verstärken und zu professionalisieren.

Die Ausarbeitung der Förderrichtlinien erfolgt in Zusammenarbeit des Integrationsausschusses und der Stadtverwaltung, der „Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten“ und Düsseldorfer Organisationen und Initiativen, die im antifaschistischen Bereich tätig sind.

Freundliche Grüße

Christian Jäger         Emmanouil Mastrokoukos         Zoran Brajovic