Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Schulausschuss

Verkauf des VHS-Gebäudes an der Franklinstraße

Anfrage der Fraktion DIE LINKE.Düsseldorf zur Sitzung des Schulausschusses am 15.05.2018:

 

Am 17. April 2018 berichtete die Rheinische Post unter dem Titel „VHS soll privater Hochschule Platz machen“ über den beabsichtigten Verkauf des VHS-Gebäudes an der Franklinstraße durch die Stadt. Laut dem Artikel wurde die Verkaufsabsicht am Rande der städtischen Personalversammlung im vergangenen Monat in einem Nebensatz von Kulturdezernent Lohe geäußert. Stadtdirektor Hintzsche bestätigte daraufhin die Verkaufsabsicht.

In dem Artikel heißt es hierzu: „Im VHS-Haus an der Franklinstraße geht die Angst um. Schüler und Lehrer der Bildungseinrichtung, in der jeder seinen Schulabschluss nachmachen kann, befürchten, dass ihre Schule ‚bei einer Immobilien-Rochade unter die Räder kommt‘, wie es Ulla Kirchhoff ausdrückt. Sie ist Mitglied des Fördervereins der Einrichtung.“

Weiter heißt es: „Hintergrund ist der Wille der Stadt, das Gebäude zu verkaufen. Es gibt auch schon einen Käufer: Nach Informationen unserer Redaktion will die private Hochschule Fresenius hier einziehen und sich erweitern. Das wiederum steigert die Enttäuschung bei den VHS-Leuten. ‚Man bekommt den Eindruck, dass unsere Schüler, die oft aus prekären Verhältnissen kommen, den Söhnen und Töchtern aus privilegierten Häusern Platz machen müssen‘, sagt Kirchhoff, die um die gesamte Einrichtung fürchtet, wenn die das Gebäude an der Franklinstraße räumen muss.“

Die VHS in der Franklinstraße soll irgendwann in die Räume der Stadtbibliothek am Bertha-von-Suttner-Platz umziehen. Zunächst muss jedoch das alte Postgebäude am Konrad-Adenauer-Platz umgebaut werden, damit die Stadtbibliothek dort einziehen kann. Die Räume am Bertha-von-Suttner-Platz  werden dann ebenfalls umgebaut, um dort Unterricht zu ermöglichen. Bis dahin müsste eine Zwischenlösung her, denn der Verkauf an Fresenius soll laut Rheinischer Post zeitnah erfolgen.

DIE LINKE Ratsfraktion Düsseldorf fragt an:

  1. Für wann ist der Verkaufs des VHS-Gebäudes an der Franklinstraße geplant und wie ist der aktuelle Stand des Verfahrens?
     
  2. Welches Gebäude bzw. welcher Standort ist als Zwischenlösung für die VHS vorgesehen?
     
  3. Welche Gremien haben sich bisher mit dem geplanten Verkauf beschäftigt und welche Gremien werden darüber noch beraten bzw. entscheiden?

Mit freundlichen Grüßen
 

Georg Blanchard             Mounir Afkir