Zum Hauptinhalt springen

Kulturausschuss

Förderpreis für (Off)Kulturvereine der freien Düsseldorfer Kunst und Kulturszene

Haushaltsantrag der Fraktion DIE LINKE.Düsseldorf zur Sitzung des Kulturausschusses am 16. November 2017 stellt DIE LINKE. Ratsfraktion Düsseldorf folgenden Haushaltsantrag:

Der Kulturausschuss beschließt die Einrichtung eines jährlichen Förderpreises in Höhe von 10.000 Euro für (Off)Kulturvereine der freien Düsseldorfer Kunst- und Kulturszene. Hierzu wird ebenfalls eine Jury eingerichtet und Förderkriterien aufgestellt. Die erforderlichen Mittel werden in den Haushalt eingestellt.

Begründung:
Die kleinen Düsseldorfer (Off)Kulturvereine bieten ein vielfältiges kulturelles Angebot von Ausstellungen, Lesungen, Konzerten, Vorträgen und Bildungsprojekten. Durch diese Kulturvereine werden Stadtteile immens aufgewertet  und die Lebensqualität vor Ort erhöht.

Gefördert werden die Vereine nur geringfügig, unterstützt werden allenfalls ihre Projekte, die auch jungen und weniger bekannten Düsseldorfer KünstlerInnen Möglichkeiten eröffnen, ihre Werke und Projekte einem Publikum zu präsentieren. Sie finden wenig oder keine Anerkennung von der Stadt. Extrem viel Eigeninitiative sowie ehrenamtliches Engagement ist nötig, um diese Vereine, die die Stadtviertel kulturell beleben, am Leben zu erhalten.

Unter anderem gehören dazu die Vereine: damenundherren, Solaris, WP8, reinraum, Brause (Metzgerei Schnitzel e.V.), Farbfieber e.V. sowie viele Vereine zur internationalen Kultur – gegründet von EinwohnerInnen mit Migrationshintergrund. Diese Vereine tragen zur Vielfalt und zum interkulturellen Dialog und Austausch in unserer Gesellschaft bei.

Um die Leistungen der (Off)Vereine im Bereich der kulturellen Entwicklung und Darstellung, der experimentellen Kunst, der Förderung des interkulturellen Dialogs sowie des ehrenamtlichen Engagements zu würdigen und überdies, wie im entstandenen Kulturentwicklungsplan angeregt, die Stadteilkultur zu stärken und auszubauen, halten wir die Einrichtung eines Förderpreises für diese Vereine für notwendig.

Mit freundlichen Grüßen

Peter-Ulrich Peters                      Daniela Dauner                         Olaf Nordsieck