Zum Hauptinhalt springen

Kulturausschuss

Prüfung längerer Öffnungszeiten der Stadtbüchereien

Anfrage der Ratsfraktion DIE LINKE Düsseldorf zur Sitzung des Kulturausschusses am 22. Juni 2017:

Eine Befragung der Nutzerinnen und Nutzer der Stadtbüchereien hat ergeben, dass sie mit den Öffnungszeiten der Büchereien nur sehr eingeschränkt zufrieden sind und sich zeitlich deutlich verbesserte und einheitlichere Öffnungszeiten wünschen.

Besonders für die Zentralbibliothek, aber auch für die Stadtteilbüchereien wird eine Öffnung bereits ab 10 Uhr morgens gewünscht. Weiterhin sollten nach Meinung der Kundinnen und Kunden die Stadtteilbüchereien abends länger öffnen, nach Möglichkeit bis 20 Uhr. An Samstagen werden Öffnungszeiten von 10-16 Uhr favorisiert. In der Dezembersitzung 2016 des Kulturausschusses wurden diese Forderungen als Prüfauftrag an die Verwaltung beschlossen.

DIE LINKE Ratsfraktion Düsseldorf fragt an:

  1. Wie ist der aktuelle Stand des Prüfauftrags hinsichtlich längerer Öffnungszeiten der Stadtbüchereien und welche konkreten Schritte wurden auf Seiten der Verwaltung bisher eingeleitet?
  1. Zu welchen Ergebnissen hat die Prüfung bisher geführt und inwiefern wurden die Ergebnisse der aktuellen Nutzerbefragung dabei berücksichtigt?
  1. Wann wird eine Vorstellung der Ergebnisse des Prüfauftrags im Kulturausschuss erfolgen?

Mit freundlichen Grüßen

Peter Ulrich Peters                             Daniela Dauner                                  Olaf Nordsieck

 

Antwort der Verwaltung am 22.06.2017 (Beigeordneter Hans-Georg Lohe):

Zunächst einige Hintergrundinformationen:
Öffnungszeiten:
Die derzeitigen Öffnungszeiten der Stadtbüchereien stellen sich wie folgt dar:
Die Zentralbibliothek ist 48 Stunden wöchentlich geöffnet, und zwar
Montag bis Freitag 11 – 20 Uhr
Samstag 11 – 14 Uhr
12 Stadtteilbüchereien sind 22 Stunden wöchentlich geöffnet, und zwar
Montag und Donnerstag 14 – 19 Uhr
Mittwoch und Freitag 11 – 13 Uhr und 14 -17 Uhr
Samstag 11 – 13 Uhr
Die Stadtteilbücherei Unterbach bietet 17 Öffnungsstunden wöchentlich an, und
zwar
Montag und Freitag 14 – 19 Uhr
Donnerstag 11 – 13 Uhr und 14 – 19 Uhr
Die Kinderbücherei in Hassels öffnet
Montag, Mittwoch bis Freitag 14 – 17 Uhr
Neben den Publikumszeiten finden Führungen und Veranstaltungen außerhalb der
Öffnungsstunden an allen Bibliotheksstandorten statt.
Die onlineBibliothek der Stadtbüchereien Düsseldorf ist als virtuelle Bibliothek an allen Tagen der Woche 24 Stunden geöffnet.

Kundenzufriedenheit:
Im Rahmen einer großen Kundenbefragung hat das Amt für Statistik und Wahlen im
Jahr 2012 die Nutzerinnen und Nutzer der Stadtbüchereien in der Zentralbibliothek
sowie in sechs ausgewählten Stadtteilbüchereien nach ihrer Zufriedenheit mit den
derzeitigen Öffnungszeiten gefragt. Insgesamt wurden die Öffnungszeiten der
Zentralbibliothek mit der Schulnote 2,1 bewertet (Befragung 2007: 2,2), die
Öffnungszeiten der Stadtteilbüchereien mit der Schulnote 2,9 (Befragung 2007: 3,0).
Die Zufriedenheit der Düsseldorferinnen und Düsseldorfer mit den Dienstleistungen
der Stadtbüchereien ist allgemein sehr hoch. So erzielten die Stadtbüchereien im Rahmen einer repräsentativen Bürgerbefragung des Amtes für Statistik und Wahlen
im Jahr 2016 das beste Ergebnis aller abgefragten Dienstleistungsbereiche der
Stadtverwaltung.
Im Oktober/November 2016 führte das Amt für Statistik und Wahlen in der
Zentralbibliothek sowie in sechs ausgewählten Stadtteilbüchereien erneut eine
allgemeine Kundenbefragung über einen Zeitraum von vier Wochen durch. Auch hier
wurde die Zufriedenheit mit den derzeitigen Öffnungszeiten abgefragt. Die
Ergebnisse der Befragung werden aktuell ausgewertet.

zu Frage 1, 2 und 3: Die Fragen beantworte ich im Kontext wie folgt:In der Informationsvorlage 01/308/2016 hat die Verwaltung den Rat der Stadt am15.12.2016 über den Stand des Projekts „Verwaltung 2020“ informiert. Ziel desProjekts ist es, die Verwaltung vor dem Hintergrund des demografischen Wandelsund des prognostizierten Fachkräftemangels zukunftsfähig aufzustellen. Auch dieStadtbüchereien sind in diesen Modernisierungsprozess eingebunden. EineAusweitung der Öffnungszeiten ist nur bei personeller Aufstockung möglich.Die Schaffung zusätzlicher Stellen bei den Stadtbüchereien mit dem Ziel derErweiterung der Öffnungszeiten ist seitens der Verwaltung derzeit nicht geplant.Vielmehr wird es darauf ankommen, das derzeitige Niveau im Rahmen desProzesses mit weniger Personal auch für die Zukunft zu sichern.In diesem Zusammenhang werden auch Möglichkeiten zur Kooperation mitFreizeiteinrichtungen und Kindertagesstätten des Jugendamtes untersucht. Mit demUmzug der Zentralbibliothek an den Konrad-Adenauer-Platz ist über Möglichkeitenzur Ausweitung der Öffnungszeiten zu befinden. Das Amt für Statistik und Wahlen wird die Ergebnisse der Nutzerbefragungvoraussichtlich am 7. September 2017 in der Sitzung des Kulturausschussesvorstellen.