Zum Hauptinhalt springen

Rat

Sponsoring 2008

Anfrage der LINKSFRAKTION Düsseldorf zur Sitzung des Rates am 05.02.2009:
Beim Sponsoring liegt immer ein Austauschverhältnis vor. Der Leistung des Sponsors steht die Gegenleistung des Gesponserten gegenüber, in der Regel ist dies die Nennung des Namens des Sponsors in entsprechenden Publikationen (z. B. Programmheft, Plakate) und ggf. die Erlaubnis werblicher Maßnahmen im Rahmen einer Veranstaltung.

In diesem Zusammenhang fragt die LINKSFRAKTION Düsseldorf an:

  1. Werden im Rahmen von Sponsoring Leistung und Gegenleistung in allen Fällen jeweils in einem schriftlichen Vertrag klar fixiert und wenn nein, warum nicht?

  2. In wie vielen Fällen und in jeweils welcher Höhe sind im Rahmen von Sponsoring im Jahre 2008 Leistungen an die Stadt und Gegenleistungen durch die Stadt erfolgt?

  3. Im Rahmen von Sponsoring kann es zu Zuwendungen aktueller oder potentieller Auftragnehmer der Kommune kommen. Wegen der Nähe zu einer unerlaubten Beeinflussung sind solche Zuwendungen besonders sensibel.
    In diesem Zusammenhang fragt die LINKSFRAKTION Düsseldorf an:

  4. Welche Zuwendungen aktueller oder potentieller Auftragnehmer der Stadt Düsseldorf hat es im Jahr 2008 im Rahmen von Sponsoring bzw. als Spenden an die Stadt Düsseldorf (bitte getrennt erfassen) gegeben?


Mit freundlichen Grüßen

Adelgunde Kahl                   Frank Laubenburg                        Gilbert Yimbou