Entwicklung des Wohnungsbestandes

Ausschuss für Wohnungswesen und Modernisierung
Ausschuss für Wohnungswesen und Modernisierung

Anfrage der Ratsfraktion DIE LINKE. Düsseldorf zur Sitzung des AWM am 26.02.2024 (AWM/009/2024):

Der Bestand an Sozialwohnungen sinkt in Düsseldorf kontinuierlich. Laut dem
Datenblatt Wohnungsmarkt 2023 werden von 15.009 Düsseldorfer
Sozialwohnungen bis zum Jahr 2032 knapp weitere 8.520 Wohnungen aus der
Preisbindung fallen; also mehr als die Hälfte. Um den aktuellen Bestand
langfristig zu sichern, wäre also theoretisch ein Nettozuwachs von jährlich 852
Sozialwohnungen notwendig – beginnend ab 2022.

Eine rasche Korrektur dieser Entwicklung ist ohne entschiedene Maßnahmen
nicht in Aussicht. Die Entwicklung auf dem Wohnungsmarkt lässt keine
entsprechenden Investitionen privater Wohnungsunternehmen erwarten. Auch
die versprochenen 5.600 “bezahlbaren” Wohnungen (errechnet aus der
vorgesehenen Quotierung der angekündigten 8.000 Wohnungen) der so
genannten Wohnungsbauoffensive reichen hierzu nicht aus. Dabei hat die Hälfte
der Düsseldorfer:innen einen Anspruch auf eine Sozialwohnung.

DIE LINKE Ratsfraktion Düsseldorf fragt an:

  1. Wie setzen sich die im Jahr 2023 neu errichteten frei finanzierten und die neu errichteten öffentlich geförderten Wohneinheiten zusammen? (Bitte tabellarisch aufschlüsseln nach Studierendenwohnungen, Heimplätzen, Miet- und Eigentumswohnungen.)
     
  2. Wie viele öffentlich geförderte Wohnungen sind in 2023 aus der sozialen Mietpreis- und Belegungsbindung gefallen? (Bitte tabellarisch aufschlüsseln nach Stadtbezirken und Stadtteilen.)
     
  3. Wie viele Wohneinheiten hat die SWD seit 2022 jährlich geschaffen bzw. plant sie bis einschließlich 2025 zu schaffen? Bitte aufschlüsseln nach gefördert/freifinanziert, Jahr, Umsetzungsstand und Neubau/ Verdichtung.

Mit freundlichen Grüßen
Julia Marmulla                   Ben Klar                      Mbulelo Dlangamandla


Antwort der Verwaltung durch die Beigeordnete Zuschke:

Antwort zu Frage 1:
Die Zahlen zu den Gesamtfertigstellungen 2023 in Düsseldorf liegen dem Amt für
Statistik und Wahlen frühestens zur Jahresmitte vor. Im Jahr 2023 wurden von den
nachgefragten öffentlich geförderten Wohnungstypen gemäß den beim Wohnungsamt
vorliegenden Unterlagen 358 Mietwohnungen fertiggestellt.

Antwort zu Frage 2:
Im Jahr 2023 endeten bei 759 Wohnungen die Mietpreis- und Belegungsbindungen.
Die Verteilung nach Stadtbezirk und Stadtteil stellt sich wie folgt dar:

Stadtbezirk /
Stadtteil
2023Stadtbezirk /
Stadtteil
2023Stadtbezirk /
Stadtteil
2023
Stadtbezirk 0125Stadtbezirk 04100Stadtbezirk 0840
Derendorf25Oberkassel100Eller40
Stadtbezirk 0292Stadtbezirk 06124Stadtbezirk 09263
Düsseltal17Lichtenbroich9Hassels12
Flingern Nord33Mörsenbroich38Holthausen56
Flingern Süd42Rath33Urdenbach8
Stadtbezirk 0365Unterrath44Wersten187
Bilk50Stadtbezirk 0750Gesamtergebnis759
Oberbilk6Gerresheim50  
Volmerswerth9    

Antwort zu Frage 3:
Insgesamt werden nach Auskunft der SWD zwischen 2022 und 2025 in 17 Projekten
463 Wohnungen neu geschaffen, davon sind 400 öffentlich gefördert. 222 sind bereits
fertiggestellt.

In elf weiteren Projekten, die sich in unterschiedlich weit fortgeschrittenen Phasen der
Planung befinden, sollen bis zum Ende des Jahrzehnts insgesamt weitere 1.277
Wohnungen entstehen, von denen 948 öffentlich gefördert sein sollen.

FertigstellungStatusNeubautypWEdavon
gefördert/
preisgedämpft
davon
freifinanziert
2022fertigNeubauten86860
2022fertigNachverdichtung21147
2022 Gesamt1071007
2023fertigNeubauten1125656
2023fertigNachverdichtung330
2023 Gesamt1155956
2024Im BauNeubauten1071070
2024vor BaubeginnNachverdichtung550
2024 Gesamt1121120
2025Im BauNeubauten63630
2025vor BaubeginnNeubauten990
2025vor BaubeginnNachverdichtung57570
2025 Gesamt1291290