Sachstand ehemaliges Zamek-Gelände in der Kappeler Straße 147

Kulturausschuss
Kulturausschuss

Anfrage der Ratsfraktion DIE LINKE. Düsseldorf zur Sitzung des Kulturausschusses am 07.03.2024 (KUA/058/2024):

2019 stellte das Zamek-Werk in Reisholz seinen Betrieb ein, in dem der
Lebensmittelhersteller Suppen und Brühen produzierte. 2022 sollte ein
Fachgespräch zum Austausch von Ideen für die Nachnutzung des Geländes
zwischen dem Eigentümer, der Stadt Düsseldorf und weiteren
Interessengruppen stattfinden. Das Treffen fand allerdings nie statt. Seitdem
stehen die ehemaligen Werksgebäude leer und befinden sich im Verfall.

Deshalb fragt DIE LINKE Ratsfraktion Düsseldorf:

  1. Ist die Stadt Düsseldorf in den Planungsstand des ehemaligen Zamek-Geländes involviert und wenn ja, wie sieht dieser konkret aus?
     
  2. Gibt es Verhandlungen mit dem Eigentümer über den Erhalt und die zukünftige Nutzung des Geländes und wenn ja, was ist der Stand?
     
  3. Kann das Gelände für kulturelle Zwecke genutzt werden?

Freundliche Grüße
Peter Ulrich Peters                                    Michael Driesch


Antwort der Verwaltung durch die Beigeornete Koch:

Hinweis der Verwaltung:
Für die Beantwortung der Fragen 1 und 2 wurde die Planungsverwaltung
hinzugezogen.


Antwort zu Frage 1 und 2:
Bisher hat es keinen Konsens über die zukünftige Nutzung des Areals gegeben. Der
Verwaltung ist kein neuer Planungstand bekannt, es gibt auch keine Verhandlungen
über die zukünftige Nutzung des Geländes.

Antwort zu Frage 3:
Aufgrund der Beantwortung durch Frage 1 und 2 kann aktuell kein kulturelles
Potential erkannt und eine mögliche kulturelle Nutzungen nicht eingeschätzt werden.