Überlastete Lehrkräfte: Appell an die NRW-Landesregierung im Düsseldorfer Stadtrat

Pressemitteilung
Pressemitteilungen

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW NRW) veröffentlichte am 15.02.2024 eine Studie zur Überlastungssituation von Lehrkräften in NRW. Die Ergebnisse sind Anlass für DIE LINKE Ratsfraktion, in der Sitzung des Düsseldorfer Stadtrates am 21.03.2024 einen Appell an die Landesregierung einzubringen.

Helmut Born, gewerkschaftspolitischer Sprecher der LINKEN Ratsfraktion:

"Auch in Düsseldorf leidet die Unterrichtsqualität darunter, dass die schwarz-grüne Landesregierung den Lehrberuf unattraktiv macht. 92 Prozent der befragten Lehrkräfte fühlen sich stark überlastet. Die Arbeit wird auf zu wenige Schultern verteilt. 930 Lehrkräfte haben im letzten Jahr gekündigt."

Im eigenen Interesse müsse die Stadt Düsseldorf deshalb die Gewerkschaftsforderungen unterstützen, so Born:

"Die GEW fordert von der NRW-Landesregierung eine Verbesserung der Lehrkräfteausbildung und der Arbeitsbedingungen. Lehrkräfte müssen von Verwaltungsaufgaben entlastet werden. Einschränkungen bei der Arbeitszeitgestaltung, welche die Landesregierung zuletzt verordnet hat, sind kontraproduktiv und müssen zurückgenommen werden. Um den Lehrberuf wieder attraktiver zu machen, braucht es jetzt Druck aus den Kommunen. Düsseldorf sollte hier vorangehen."