Versäumte Ersatzpflanzungen

Ausschuss für öffentliche Einrichtungen, Stadtökologie, Abfallmanagement und Bevölkerungsschutz
Ausschuss für öffentliche Einrichtungen

Anfrage der Ratsfraktion Die Linke. Düsseldorf zur Sitzung des AÖE am 26.02.2024 (AÖE/012/2024):

Zuletzt am 25.01.2023 fragte DIE LINKE Ratsfraktion im AÖE nach dem Stand
der Ausgleichsmaßnahmen an der Witzelstraße. Hier sollten Flächen entsiegelt
und Bäume gepflanzt werden, um die vom Hurrikan Ela in 2014 zerstörten
Alleebäume zu ersetzen. Die Verwaltung kündigte in ihrer Beantwortung an, dass
Mitte 2023 der Ausführungs- und Finanzierungsbeschluss für die
Ausgleichsmaßnahmen erfolgen sollte und die Ersatzpflanzungen bis Ende März
2024 abgeschlossen sein sollten.

Bis heute ist der Stand an der Witzelstraße jedoch unverändert; zwei Jahre nach
der ersten Anfrage der LINKEN und zehn Jahre nach Ela gibt es keine
Ersatzpflanzung.

Ebenfalls ohne Ersatzpflanzung wurden im Sommer 2023 Teile der Begrünung
am Kö-Bogen entfernt und bis heute nicht ersetzt.

Angesichts des Klimanotstands scheint unverständlich, dass die Phase der
Vegetationsruhe zwischen November und März bald vorüber sein wird, ohne dass
diese Zeit für die Ersatzpflanzungen genutzt wurde.

DIE LINKE Ratsfraktion Düsseldorf fragt an:

  1. Weshalb sind bis heute die an der Witzelstraße vorgesehenen Ausgleichsmaßnahmen/Ersatzpflanzungen nicht erfolgt?
     
  2. Weshalb wurden am Kö-Bogen Teile der Bepflanzung nach der Entfernung bis heute nicht ersetzt?
     
  3. Wann werden die oben genannten Ersatzpflanzungen vorgenommen (bitte soweit bekannt, geplante Baum- /Vegetationsart nennen)?

Mit freundlichen Grüßen
Sigrid Lehmann                 Olaf Nordsieck


Antwort der Verwaltung durch den Beigeordenten Kral:

Antwort zu Frage 1:
Die Ausgleichspflanzungen/Ersatzmaßnahmen an der Witzelstraße sollten unmit-
telbar im Anschluss an die Tiefbaumaßnahmen der Netzgesellschaft (Bau einer
Trinkwasserleitung) erfolgen. Durch eine Umpriorisierung innerhalb der Netzge-
sellschaft im letzten Jahr waren bis heute keine weiteren Aktivitäten für eine Trink-
wasserleitung in diesem Bereich der Witzelstraße geplant.

Die Verwaltung plant die bauliche Fortsetzung der Radverkehrsmaßnahme in der
Witzelstraße für das erste Quartal des Jahres 2025. Im Zuge dessen würde der
Rückbau des asphaltierten Weges (eine ehemaligen Fahrgassen-/Parkstreifenflä-
che) und die hieran anschließende Umwandlung in einen Grünstreifen inklusive der
Baumpflanzungen im Herbst 2025 erfolgen.

Die Verwaltung wird parallel, und dies in enger Abstimmung mit der Netzgesell-
schaft, prüfen, ob eine Flächenentsiegelung im Vorgriff auf die geplante Radver-
kehrsmaßnahme bereits in diesem Jahr möglich ist. Somit würde die Möglichkeit
bestehen, bereits im Herbst 2024 die fehlenden Bäume nachzupflanzen.

Antwort Frage 2 und 3:
Derzeit befindet sich die Fläche am Kö-Bogen noch in der Fertigstellungspflege
durch die Fachfirma, welche im Juni 2024 ausläuft.

Erste Nachpflanzungen der ausgefallenen Rhododendren in den Stufen erfolgten
in der 8. Kalenderwoche 2024 (19.02. bis 23.02.2024). Weitere Pflanzungen folgen.