Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Tatsächliche Arbeitslosenzahlen in Düsseldorf

Zeit zu handeln statt zu tricksen!

Schlechte Meldungen kann die Regierung nicht gebrauchen. Deshalb bleibt sie wie die alte dabei, die Arbeitslosenzahlen schön zu rechnen. Arbeitslose, die krank sind, einen Ein-Euro-Job haben oder an Weiterbildungen teilnehmen, werden bereits seit längerem nicht als arbeitslos gezählt. Fast alle Arbeitslosen, die älter als 58 sind, erscheinen nicht in der offiziellen Statistik (bis April 2011 wurden diese zum Großteil nicht einmal bei der Zahl der „Unterbeschäftigten im engeren Sinne“ ausgewiesen und tauchten daher bis zu diesem Datum auch nicht in unserer Auflistung der „tatsächlichen Arbeitslosigkeit“ auf). Im Mai 2009 kam eine weitere Ausnahme hinzu: Wenn private Arbeitsvermittler tätig werden, zählt der von ihnen betreute Arbeitslose nicht mehr als arbeitslos, obwohl er keine Arbeit hat.

Wer die tatsächliche Arbeitslosigkeit erfassen will, muss ehrlich rechnen. Dazu sagte der damalige Arbeitsminister Olaf Scholz (SPD) am 04. Juni 2009 in der Fernsehsendung Panorama: „Alles, was an Effekten durch arbeitsmarktpolitische Maßnahmen entsteht, wird jedes Mal zusammen mit der Arbeitsmarktstatistik veröffentlicht. ... Ich glaube, dass man sich auf die Seriosität dieses Prozesses verlassen kann.“ Wer anders rechnen wolle, könne ja „seine Zahl veröffentlichen - und dazu ein Flugblatt drucken.“ Das tun wir gern.

Hier ist die tatsächliche Zahl, die allein auf amtlichen Daten der Statistik der Bundesagentur für Arbeit beruht: 

Dezember 2020

Tatsächliche Arbeitslosigkeit 36.507
Offizielle Arbeitslosigkeit 27.743

Nicht mitgezählt werden:
Arbeitslose älter als 58: 2.022
Ein-Euro-Jobs (Arbeitsgelegenheiten): 522
Fremdförderung: 2.030
Berufliche Förderung: 1.787
Aktivierung und berufliche Eingliederung (z.B. private Arbeitsvermittler): 1.382
Beschäftigungszuschuss (für schwer vermittelbare Arbeitslose): 31
Teilhabe am Arbeitsmarkt: 555
Förderung von Arbeitsverhältnissen: 4
Kurzfristige Arbeitsunfähigkeit: 435

Nicht gezählte Arbeitslose insgesamt: 8.764

Tatsächliche Arbeitslosenquote 10,4 %
Offizielle Arbeitslosenquote
  8,0 %

Bestand gemeldete Arbeitsstellen: 3.584

November 2020

Tatsächliche Arbeitslosigkeit 36.004
Offizielle Arbeitslosigkeit 27.446

Nicht mitgezählt werden:
Arbeitslose älter als 58: 2.016
Ein-Euro-Jobs (Arbeitsgelegenheiten): 519
Fremdförderung: 1.905
Berufliche Förderung: 1.728
Aktivierung und berufliche Eingliederung (z.B. private Arbeitsvermittler): 1.361
Beschäftigungszuschuss (für schwer vermittelbare Arbeitslose): 32
Teilhabe am Arbeitsmarkt: 559
Förderung von Arbeitsverhältnissen: 4
Kurzfristige Arbeitsunfähigkeit: 437

Nicht gezählte Arbeitslose insgesamt: 8.858

Tatsächliche Arbeitslosenquote 10,3 %
Offizielle Arbeitslosenquote
  8,0 %

Bestand gemeldete Arbeitsstellen: 3.737

Oktober 2020

Tatsächliche Arbeitslosigkeit 36.377
Offizielle Arbeitslosigkeit 28.112

Nicht mitgezählt werden:
Arbeitslose älter als 58: 2.000
Ein-Euro-Jobs (Arbeitsgelegenheiten): 522
Fremdförderung: 1.776
Berufliche Förderung: 1.674
Aktivierung und berufliche Eingliederung (z.B. private Arbeitsvermittler): 1.299
Beschäftigungszuschuss (für schwer vermittelbare Arbeitslose): 32
Teilhabe am Arbeitsmarkt: 549
Förderung von Arbeitsverhältnissen: 4
Kurzfristige Arbeitsunfähigkeit: 409

Nicht gezählte Arbeitslose insgesamt: 8.265

Tatsächliche Arbeitslosenquote 10,4 %
Offizielle Arbeitslosenquote
  8,1 %

Bestand gemeldete Arbeitsstellen: 3.764

September 2020

Tatsächliche Arbeitslosigkeit 36.492
Offizielle Arbeitslosigkeit 28.639

Nicht mitgezählt werden:
Arbeitslose älter als 58: 1.995
Ein-Euro-Jobs (Arbeitsgelegenheiten): 511
Fremdförderung: 1.601
Berufliche Weiterbildung: 1.560
Aktivierung und berufliche Eingliederung (z.B. private Arbeitsvermittler): 1.222
Beschäftigungszuschuss (für schwer vermittelbare Arbeitslose): 32
Teilhabe am Arbeitsmarkt: 540
Förderung von Arbeitsverhältnissen: 8
Kurzfristige Arbeitsunfähigkeit: 384

Nicht gezählte Arbeitslose insgesamt: 7.853

Tatsächliche Arbeitslosenquote 10,4 %
Offizielle Arbeitslosenquote
  8,3 %

Bestand gemeldete Arbeitsstellen: 3.611

August 2020

Tatsächliche Arbeitslosigkeit 36.692
Offizielle Arbeitslosigkeit 29.362

Nicht mitgezählt werden:
Arbeitslose älter als 58: 1.978
Ein-Euro-Jobs (Arbeitsgelegenheiten): 490
Fremdförderung: 1.399
Berufliche Weiterbildung: 1.453
Aktivierung und berufliche Eingliederung (z.B. private Arbeitsvermittler): 1.135
Beschäftigungszuschuss (für schwer vermittelbare Arbeitslose): 32
Teilhabe am Arbeitsmarkt: 521
Förderung von Arbeitsverhältnissen: 12
Kurzfristige Arbeitsunfähigkeit: 310

Nicht gezählte Arbeitslose insgesamt: 7.330

Tatsächliche Arbeitslosenquote 10,5 %
Offizielle Arbeitslosenquote
  8,5 %

Bestand gemeldete Arbeitsstellen: 3.756

Juli 2020

Tatsächliche Arbeitslosigkeit 36.313
Offizielle Arbeitslosigkeit 28.965

Nicht mitgezählt werden:
Arbeitslose älter als 58: 2.018
Ein-Euro-Jobs (Arbeitsgelegenheiten): 469
Fremdförderung: 1.462
Berufliche Weiterbildung: 1.483
Aktivierung und berufliche Eingliederung (z.B. private Arbeitsvermittler): 1014
Beschäftigungszuschuss (für schwer vermittelbare Arbeitslose): 32
Teilhabe am Arbeitsmarkt: 517
Förderung von Arbeitsverhältnissen: 15
Kurzfristige Arbeitsunfähigkeit: 338

Nicht gezählte Arbeitslose insgesamt: 7.348

Tatsächliche Arbeitslosenquote 10,3 %
Offizielle Arbeitslosenquote
  8,4 %

Bestand gemeldete Arbeitsstellen: 3.687

Juni 2020

Tatsächliche Arbeitslosigkeit 35.500
Offizielle Arbeitslosigkeit 28.135

Nicht mitgezählt werden:
Arbeitslose älter als 58: 2.020
Ein-Euro-Jobs (Arbeitsgelegenheiten): 459
Fremdförderung: 1.579
Berufliche Weiterbildung: 1.545
Aktivierung und berufliche Eingliederung (z.B. private Arbeitsvermittler): 962
Beschäftigungszuschuss (für schwer vermittelbare Arbeitslose): 32
Teilhabe am Arbeitsmarkt: 503
Förderung von Arbeitsverhältnissen: 20
Kurzfristige Arbeitsunfähigkeit: 245

Nicht gezählte Arbeitslose insgesamt: 7.365

Tatsächliche Arbeitslosenquote 10,1 %
Offizielle Arbeitslosenquote
  8,2 %

Bestand gemeldete Arbeitsstellen: 3.908

Mai 2020

Tatsächliche Arbeitslosigkeit 34.968
Offizielle Arbeitslosigkeit 27.486

Nicht mitgezählt werden:
Arbeitslose älter als 58: 2.024
Ein-Euro-Jobs (Arbeitsgelegenheiten): 346
Fremdförderung: 1.804
Berufliche Weiterbildung: 1.556
Aktivierung und berufliche Eingliederung (z.B. private Arbeitsvermittler): 957
Beschäftigungszuschuss (für schwer vermittelbare Arbeitslose): 32
Teilhabe am Arbeitsmarkt: 497
Förderung von Arbeitsverhältnissen: 26
Kurzfristige Arbeitsunfähigkeit: 240

Nicht gezählte Arbeitslose insgesamt: 7.482

Tatsächliche Arbeitslosenquote 10,0 %
Offizielle Arbeitslosenquote
  8,0 %

Bestand gemeldete Arbeitsstellen: 4.047

April 2020

Tatsächliche Arbeitslosigkeit 33.698
Offizielle Arbeitslosigkeit 25.336

Nicht mitgezählt werden:
Arbeitslose älter als 58: 2.037
Ein-Euro-Jobs (Arbeitsgelegenheiten): 289
Fremdförderung: 2.046
Berufliche Weiterbildung: 1.755
Aktivierung und berufliche Eingliederung (z.B. private Arbeitsvermittler): 1.209
Beschäftigungszuschuss (für schwer vermittelbare Arbeitslose): 32
Teilhabe am Arbeitsmarkt: 487
Förderung von Arbeitsverhältnissen: 31
Kurzfristige Arbeitsunfähigkeit: 223

Nicht gezählte Arbeitslose insgesamt: 8.362

Tatsächliche Arbeitslosenquote 9,7 %
Offizielle Arbeitslosenquote
  7,4 %

Bestand gemeldete Arbeitsstellen: 4.679

März 2020

Tatsächliche Arbeitslosigkeit 32.252
Offizielle Arbeitslosigkeit 22.623

Nicht mitgezählt werden:
Arbeitslose älter als 58: 2.036
Ein-Euro-Jobs (Arbeitsgelegenheiten): 651
Fremdförderung: 2.246
Berufliche Weiterbildung: 1.931
Aktivierung und berufliche Eingliederung (z.B. private Arbeitsvermittler): 1.619
Beschäftigungszuschuss (für schwer vermittelbare Arbeitslose): 32
Teilhabe am Arbeitsmarkt: 477
Förderung von Arbeitsverhältnissen: 43
Kurzfristige Arbeitsunfähigkeit: 594

Nicht gezählte Arbeitslose insgesamt: 9.629

Tatsächliche Arbeitslosenquote 9,3 %
Offizielle Arbeitslosenquote
  6,6 %

Bestand gemeldete Arbeitsstellen: 5.179

Februar 2020

Tatsächliche Arbeitslosigkeit 32.684
Offizielle Arbeitslosigkeit 23.002

Nicht mitgezählt werden:
Arbeitslose älter als 58: 2.043
Ein-Euro-Jobs (Arbeitsgelegenheiten): 662
Fremdförderung: 2.235
Berufliche Weiterbildung: 1.929
Aktivierung und berufliche Eingliederung (z.B. private Arbeitsvermittler): 1.680
Beschäftigungszuschuss (für schwer vermittelbare Arbeitslose): 33
"Soziale Teilhabe am Arbeitsmarkt": -
Förderung von Arbeitsverhältnissen: 48
Kurzfristige Arbeitsunfähigkeit: 607

Nicht gezählte Arbeitslose insgesamt: 9.682

Tatsächliche Arbeitslosenquote 9,5 %
Offizielle Arbeitslosenquote
  6,8 %

Bestand gemeldete Arbeitsstellen: 5.207

Januar 2020

Tatsächliche Arbeitslosigkeit 32.591
Offizielle Arbeitslosigkeit 23.379

Nicht mitgezählt werden:
Arbeitslose älter als 58: 2.038
Ein-Euro-Jobs (Arbeitsgelegenheiten): 630
Fremdförderung: 2.179
Berufliche Weiterbildung: 1.853
Aktivierung und berufliche Eingliederung (z.B. private Arbeitsvermittler): 1.589
Beschäftigungszuschuss (für schwer vermittelbare Arbeitslose): 34
"Soziale Teilhabe am Arbeitsmarkt": -
Förderung von Arbeitsverhältnissen: 61
Kurzfristige Arbeitsunfähigkeit: 404

Nicht gezählte Arbeitslose insgesamt: 9.212

Tatsächliche Arbeitslosenquote 9,4 %
Offizielle Arbeitslosenquote
  6,9 %

Bestand gemeldete Arbeitsstellen: 4.856


Kontakt

DIE LINKE. Fraktion im Rat der Landeshauptstadt Düsseldorf

Luegallee 65
40545 Düsseldorf
fon: + (49) 211 89 95123
fax: + (49) 211 89 29588

info@linksfraktion-duesseldorf.de

Ansprechpartner für Presse:
Christian Jäger