Zum Hauptinhalt springen

Ausschuss für Wirtschaftsförderung, Tourismus und Liegenschaften

Ankauf des Rheinbahngeländes Hansaallee

Antrag der Fraktion DIE LINKE zur Sitzung des Ausschusses für Wirtschaftsförderung, Tourismus und Liegenschaften am 24.02.2011:

Die Verwaltung wird beauftragt mit der Rheinbahn AG in Verhandlungen über einen Ankauf des Rheinbahngeländes an der Hansaallee einzutreten.

Begründung:
Die Rheinbahn AG plant die Verlagerung ihrer Unternehmenszentrale innerhalb des Düsseldorfer Stadtgebietes und will in diesem Zusammenhang die drei Teilflächen des Rheinbahn-Geländes an der Hansaallee veräußern.

Die Landeshauptstadt Düsseldorf sollte die Grundstücke erwerben und dort in Eigenregie bzw. in Zusammenarbeit mit der Städtischen Wohnungsgesellschaft Düsseldorf AG Wohnraum errichten.

Kommunaler Wohnungsbau ist nicht zuletzt angesichts der zahlreichen negativen Erfahrungen mit durch private Investoren zugesagtem Wohnungsbau (Bilker Arcaden, B8-Center) notwendig, sondern auch, um diesen wichtigen Bereich der Daseinsvorsorge nicht „dem Markt“ zu überlassen.

Die Rheinbahn-Flächen sind aufgrund ihrer Lage und der dort vorhandenen Infrastruktur bestens für Wohnungsbau geeignet.

Freundliche Grüße

 

Frank Laubenburg                                Carina Limper                          Helmut Goldenstedt